Bau eines zweiten Solar-Brunnens in Amuda

Aufgrund des sehr erfreulichen Spendeneinganges konnte der Vorstand Anfang Jahr den Betrag von CHF 12'000 für das nächste Brunnenprojekt freigeben. 

Sobald das OK von Ezindu vorlag wurde mit den Bauarbeiten begonnen. Das erfreuliche Ergebnis lässt sich sehen. In Amuda, dem Heimatdorf von Pfarrer Kenneth, unserem Projektbetreuer in Nigeria, konnte am Donnerstag, 25. April der neu Brunnen eingeweiht und der Bevölkerung übergeben werden. Somit konnte der Kreis von Menschen, die täglich sauberes Wasser zur Verfügung haben wieder vergrössert werden. 

 

Anbei Eindrücke von der Bauzeit und der Einweihung.

Wir bauen einen Solarbrunnen in Nkomoro

An der Vorstandsitzung vom 3. Februar 2018 wurde beschlossen in der Region Nkomoro einen Wasserbrunnen zu erstellen. Für umgerechnet ca. 12‘500 Franken wird ein solarbetriebener Tiefbrunnen erstellt. In einer Tiefe von 75 Metern konnte genügend und sauberes Wasser gefunden und gefasst werden. Der Brunnen ist Ende März bereits in Betrieb und liefert für ca. 6‘000 Personen Trinkwasser.

Die Einweihung vom Dienstag, 3. April 2018

Der Solar-Wasserbrunnen wurde am 3. April durch den kath. Pfarrer von Nkomoro, Timothy Nwanja und den protestantischen Pastor, Timothy Nnamani eingeweiht. Anschliessend wurde der offizielle Akt vom regionalen Abgeordneten im Repräsentantenhaus, Hon. Anayo Edwin vollzogen. Kinder und Erwachsene freuen sich über das saubere Trinkwasser.